19. March 2019

QMotion gets an independent player on the mobility market

Seit knapp einem Jahr gibt es einen neuen Player im E-Mobility-Sektor. QMotion ging als neue, eigenständige Brand des Wiener IT-Dienstleisters Qualysoft ins Rennen und legte im vielversprechenden Zukunftsmarkt der Elektromobilität einen Kick-Start hin. Jetzt wird die Marke ausgegliedert und stellt sich auf eigene Beine.

Awi Lifshitz – ehemaliger Head of E-Mobility bei Qualysoft – legte Anfang 2018 den Startschuss für seine eigene Business Line, die auf umfassende strategische Beratung für E-Mobility, End-to-End-Lösungsdesign und die komplette Implementierung der Systeme setzte. Ziel war es, den Kunden die perfekte Kombination aus E-Mobility Know-How und langjähriger Erfahrung mit exzellenter IT-Architektur zu bieten. Im Umfeld des etablierten IT-Dienstleisters Qualysoft standen dafür erfahrene Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen und Ländern zur Verfügung.

Bereits im Mai 2017 startete Awi Lifshitz für Qualysoft gemeinsam mit einem 25-köpfigen internationalen Projektteam die Entwicklung eines hochkomplexen Systems für den Kunden Hubject. Die gemeinsam entwickelte Plattform des Berliner Elektromobilitäts-Unternehmens verbindet mittlerweile über 300 Automobilunternehmen, Energieversorger und IT-Unternehmen in 26 Ländern und ist somit das Fundament des weltweit größten anbieterübergreifenden Ladenetzes für Elektroautos.

Jetzt ist es an der Zeit, die aufstrebende Marke QMotion auf eigene Beine zu stellen, eine weitere Zusammenarbeit mit Qualysoft als starkem Partner ist aber gesichert.

„QMotion will sich den Herausforderungen des Marktes stellen und braucht dafür die nötige strategische Freiheit und Geschwindigkeit. Wir wollen QMotion die Möglichkeit geben, sich als eigenständiges Unternehmen schnell und effizient weiter zu entwickeln. Selbstverständlich steht Qualysoft mit seiner Expertise aber auch weiterhin als strategischer und technischer Partner für die Umsetzung von Projekten zur Seite“, zeigt sich Qualysoft Group-CEO Tamás Simon zuversichtlich.

Gemeinsam mit seinem Kollegen und Mobility Experten Marcus Fehringer will sich Awi Lifshitz den neuen Aufgaben widmen und weist auf die zahlreichen Herausforderungen hin, vor denen Elektromobilitäts-Initiativen derzeit noch stehen:

„Für E-Mobility Projekte stellen Konzerne jetzt schon viel Kapital zur Verfügung, tiefes Know-How in diesem Bereich kann aber erst nach und nach aufgebaut werden. Das gesamte Geschäft rund um Elektromobilität ist digital und damit Großteils Neuland für Automobilhersteller und Energieversorger. Die Rollen und Verantwortlichkeiten in der Value Chain sind noch nicht endgültig ausgehandelt und die IT aller beteiligten Unternehmen hat nicht genügend Kapazitäten und ist nicht agil genug für den raschen Fortschritt der Branche. Das sind genau die Punkte, bei denen wir ansetzen wollen – hier sehe ich QMotion als starken und essentiellen Partner.

Mehr Informationen unter:     www.qmotion.com und www.qualysoft.com

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Awi Lifshitz | Geschäftsführer
QMotion Mobility GmbH | Praterstrasse 1, Space 11 | 1020 Wien
M: +43 664 3134 777
awi.lifshitz@qmotion.com | www.qmotion.com

Mag. Nadja Zinkl | Head of Marketing & Communication DACH & SK
Qualysoft GmbH | Leonard-Bernstein-Straße 10 | 1220 Wien
T: +43 1 409 59 87-21 | M: +43 664 829 26 69 | F: +43 1 409 59 87-11
nadja.zinkl@qualysoft.com | www.qualysoft.com